Termin-Shopping
Bummeln nur mit Test: Händler sind skeptisch
Petra Dietzel, Inhaberin von "La Boutique", sieht die neue Regelung kritisch.
Petra Dietzel, Inhaberin von "La Boutique", sieht die neue Regelung kritisch.
Foto: Franziska Rieger/Archiv
Forchheim – Shoppen geht seit Mittwoch in Forchheim nur noch mit Termin und negativem Corona-Test. Die Stadt plant dafür eine zentrale Teststelle.

Seit Mittwoch, 14. April, greift im Einzelhandel in Forchheim folgende Regelung: Bei einer Inzidenz zwischen 100 und 200 ist Einkaufen mit Termin ("Click & Meet") nur noch unter Vorlage eines negativen Testergebnisses erlaubt. Zugelassen sind ein höchstens 48 Stunden altes PCR-Testergebnis oder ein maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest. Theoretisch können Einzelhändler auch Schnelltests vor Ort anbieten, sie brauchen dafür aber geschultes Personal. Die neue Vorgabe sorgt beim Handel für wenig Begeisterung.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren