Regional einkaufen
Start-up will mit Automaten Landwirten helfen
Julius Stintzing will mit "Boxenstopp" ein Automatennetzwerk mit regionalen Produkten für die und aus der Fränkischen Schweiz  aufbauen.
Julius Stintzing will mit "Boxenstopp" ein Automatennetzwerk mit regionalen Produkten für die und aus der Fränkischen Schweiz aufbauen.
Foto: PR
Ebermannstadt – Ist das Bauernsterben aufzuhalten? Das Start-up "Boxenstopp" will Automaten mit regionalen Produkten in der gesamten Fränkischen Schweiz aufstellen.

Ein Blick aus dem Fenster genügt, um die Veränderungen mit eigenen Augen zu sehen. "Immer mehr Bauern geben auf bei uns in der Fränkischen Schweiz", sagt Christiane Meyer (NLE) und berichtet von Wiesen, die schon lange nicht mehr gemäht werden. Aus ihrer Sorge um die Folgen des Bauernsterbens macht die Bürgermeisterin aus Ebermannstadt kein Geheimnis.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Ein Blick aus dem Fenster genügt, um die Veränderungen mit eigenen Augen zu sehen. "Immer mehr Bauern geben auf bei uns in der Fränkischen Schweiz", sagt Christiane Meyer (NLE) und berichtet von Wiesen, die schon lange nicht mehr gemäht werden.