Inseln der Hoffnung
Wo der abgespeckte Weihnachtsmarkt stattfindet
Eine von fünf Forchheimer Weihnachtsinseln steht zwischen Amtsgericht und Kaiserpfalz
Eine von fünf Forchheimer Weihnachtsinseln steht zwischen Amtsgericht und Kaiserpfalz
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Die Absage hat die Marktbeschicker in Forchheim geschockt. Weihnachtsinseln sollen die Verluste minimieren - doch nicht alle Schausteller profitieren.

Die Hoffnung der meisten Schausteller hat sich am Montag (29. November) endgültig zerschlagen. Nach der coronabedingten Absage des Weihnachtsmarktes hatte die Stadt Forchheim nur noch die Option, sogenannte Weihnachtsinseln einzurichten. Also einzelne Buden, die auf das Stadtgebiet verteilt sein müssen, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter