Wegen Baustoffmangel
Können sich Renovieren nur noch Reiche leisten?
Sorgenvoll blicken der Forchheimer Malermeister Erwin Held und seine Partnerin Karin Haimann auf die aktuelle Lage im Handwerk, weil Baumaterialien rar und teuer geworden sind.
Sorgenvoll blicken der Forchheimer Malermeister Erwin Held und seine Partnerin Karin Haimann auf die aktuelle Lage im Handwerk, weil Baumaterialien rar und teuer geworden sind.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Die Preise für Dämmstoff, Schrauben oder Holz sind explodiert. Wie Handwerker gegen die Knappheit kämpfen und mit was Bauwillige nun rechnen müssen.

Den Zimmerern geht das Holz aus, den Baufirmen fehlt Dämmwolle und die Maler sehnen sich nach neuen Farblieferungen. Selbst Schrauben, Metallbeschläge und Klebebänder sind bei Forchheimer Handwerksfirmen derzeit heiß begehrte Ware. „Für unsere Handwerker ist es aktuell deutlich mühseliger, an benötigte Baustoffe zu kommen“, berichtet Christian Jaklin, Obermeister der Forchheimer Bau-Innung. Die Materialknappheit auf dem Baumarkt stellt nicht nur die regionalen Handwerker vor Herausforderungen – die gestiegenen Preise machen Bauen spürbar teuerer.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Den Zimmerern geht das Holz aus, den Baufirmen fehlt Dämmwolle und die Maler sehnen sich nach neuen Farblieferungen. Selbst Schrauben, Metallbeschläge und Klebebänder sind bei Forchheimer Handwerksfirmen derzeit heiß begehrte Ware.