Hohe Mieten
Wenn das Geld zum Wohnen nicht reicht
Einer der von der GWS verwalteten Wohnblöcke in Forchheim-Nord.
Einer der von der GWS verwalteten Wohnblöcke in Forchheim-Nord.
Foto: Stephan Großmann
Forchheim – Etwa 600 Haushalte warten in Forchheim auf eine Wohnung, um die 100 Menschen gelten als "Wohnungsnotfälle". Wie die Stadt dem Notstand begegnen kann.

Die städtische Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft (GWS) baut, modernisiert, reißt ab und baut wieder neu. Doch dem Dilemma der Wohnungsnot entkommen viele der Forchheimer Bürgerinnen und Bürger deshalb nicht. Hunderte warten auf ein neues Zuhause. Über viele Jahre lag die Zahl der Wohnungsbewerber konstant bei etwa 500. Seit Corona ist nun die 600er Marke erreicht.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren