Ermittlungen
Polizei klärt die Brandursache in Zeil
Rund 100 Einsatzkräfte  der Feuerwehren bekämpften in der Nacht zum Mittwoch den Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Bamberger Straße in Zeil.
Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren bekämpften in der Nacht zum Mittwoch den Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Bamberger Straße in Zeil.
Foto: Michael Will/Bayerisches Rotes Kreuz/Archiv
Zeil am Main – Glut- und Aschereste dürften das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Zeil ausgelöst haben. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar.

Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Bamberger Straße in Zeil sind die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt weitgehend abgeschlossen. Demnach dürften Glut- und Aschereste das folgenschwere Feuer ausgelöst haben, bei dem vier Bewohner verletzt wurden, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg am Donnerstag mitteilte.Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund eine halbe Million Euro. Das Wohnhaus ist aktuell nicht bewohnbar. Sechs Katzen verendeten.Eine Bewohnerin war in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.20 Uhr von einem Rauchmelder geweckt worden und auf Rauch aufmerksam geworden.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren