Omikron-Variante
33 Verdachtsfälle haben sich bewahrheitet
Um die Omikron-Variante nachweisen zu können, braucht es eine aufwändige Sequenzierung; nur so können die genauen Varianten und Mutationen vom Corona-Virus nachgewiesen werden. Das Labor, das für den Landkreis Haßberge arbeitet, ist damit in  ein bis zwei Tagen durch und somit recht fix.
Um die Omikron-Variante nachweisen zu können, braucht es eine aufwändige Sequenzierung; nur so können die genauen Varianten und Mutationen vom Corona-Virus nachgewiesen werden. Das Labor, das für den Landkreis Haßberge arbeitet, ist damit in ein bis zwei Tagen durch und somit recht fix.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa
LKR Haßberge – Im Landkreis Bamberg wartet man bei 71 Verdachtsfällen noch auf die offizielle Bestätigung. Im Landkreis Haßberge hat man viel Glück mit dem Labor.

Das Gesundheitsamt Haßberge meldet 41 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich seit Beginn der Pandemie die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 8586 (Stand: 5. Januar, 14.30 Uhr). 8185 Bürger haben eine Corona-Erkrankung durchgemacht und sind genesen. Die aktuelle LageGanz aktuell sind 284 Personen infiziert. In häuslicher Isolation befinden sich 176 enge Kontaktpersonen. Fünf Corona-Patienten liegen im Krankenhaus, intensivmedizinisch wird momentan niemand im Landkreis Haßberge wegen Corona betreut.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter