Fremdenverkehr
Der Burgen-Tourismus im Kreis Haßberge wächst
Filmkulisse, Festschauplatz, Konzertarena, Hochzeitslocation und Touristenmagnet. Schloss Eyrichshof ist eines der Glanzlichter auf dem Weg der Burgenstraße durchs nördliche Franken.
Foto: Eckehard Kiesewetter
Ebern – Der Tourismusverein „Burgenstraße“ verzeichnet im Raum Ebern wachsenden Zulauf. Mit neuen Impulsen soll es in die Zukunft gehen.

Der stabile Trend zum Urlaub in Deutschland „beschert dem Tourismusverein „Burgenstraße“ seit drei Jahren eine steig steigende Anzahl an Anfragen“. Laut Geschäftsführerin Ariane Born ist die 800 Kilometer lange Burgen-Route von Mannheim bis in die Wagnerstadt Bayreuth angesagt, erst recht im Zeichen von Corona und einer allgemeinen Krise der Reisebranche. Doch will man das Interesse weiter nähren und wachhalten, so muss das Zugpferd sich und seine Angebote weiterentwickeln.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich