Eishockey
Hawks: Notfallsanitäter will Architektur studieren
„Solange der Spaß nicht verloren geht, steht dem nichts im Wege“, glaubt der 24-jährige Lukas Gref trotz des Fehlstarts der Haßfurter Hawks an den Aufstieg in die Bayernliga.
Ralf Naumann
F-Signet von Ralf Naumann Fränkischer Tag
Haßfurt – Nach dem Fehlstart in die Landesliga-Meisterrunde will der ESC Haßfurt gegen Reichersbeuern und in Waldkirchen punkten. Der gebürtige Krefelder Lukas Gref möchte seinen Teil dazu beitragen.

Mit zwei Niederlagen ging der Auftakt in die Meisterrunde der Eishockey-Landesliga für die Haßfurter Hawks gewaltig schief. Woran es gelegen hat? „Den Jungs haben, glaube ich, die Beine gefehlt“, nennt Lukas Gref einen Grund. Dingolfing und Reichersbeuern hätten die Hawks „überlaufen“ und sie seien zu spät aufgewacht, fügt der 24-jährige Hawks-Verteidiger hinzu.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben