Schicksale Geflüchteter
Freundeskreis Asyl Hofheim schafft Heimat
In einem Fischerboot überquerte Omid Hasanzade das Mittelmeer. Insgesamt zwei Jahre war der Afghane auf der Flucht und erlebte Schreckliches. Das Symbolbild entstand 2014, aufgenommen von der italienischen Marine zwischen Sizilien und Nordafrika.
dpa
F-Signet von Martin Schweiger Fränkischer Tag
Hofheim i. UFr. – Abschiebungen verhindert, Jobs vermittelt: Katharina Schmidt und ihre Mitstreiter kümmern sich um Geflüchtete, die durch die Hölle gingen und heute zufrieden in Hofheim leben.

Es wird emotional, wenn der Afghane Abbas Heydari erzählt „Die Haßberge sind meine Heimat!“ Bis der junge Afghane zu dieser Überzeugung kommt und die Haßberge zu seiner Heimat werden, braucht es seine Zeit. Heydari wird in Afghanistan geboren und flieht im Alter von drei Jahren mit seinen Eltern in die Millionenstadt Isfahan im Iran, wo er aufwächst. Doch zur Heimat wird ihm der Iran nicht, weil er sich illegal im Land aufhält. Im Teenageralter entschließt er sich zur Flucht. Umstellung von der Millionenmetropole auf das Leben ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben