Altes Handwerk
Wie arbeitet eigentlich ein Hufschmied?
Hufschmiede aus ganz Deutschland trafen sich in Ebelsbach und erlebten eine Fortbildung mit Hans Castelijns
Der renommierte Hufschmied und Tierarzt Hans Castelijns beim Aufbrennen des neuen Hufeisens, das Sven Bräutigam (3. von rechts) und Peter Werkman aus Holland (4. von rechts) aufmerksam verfolgen.
Foto: Günther Geiling
Ebelsbach – Es gibt immer mehr Freizeitpferde, aber wenig Fachleute, die wissen, wie man den Tieren Hufeisen macht. Ein Workshop sollte das ändern.

Mit seinen „Workshops für Hufschmiede“ hat sich Sven Bräutigam in den letzten Jahren einen besonderen Namen gemacht. Aus diesem Anlass kamen am Wochenende 120 Hufschmiede aus ganz Deutschland nach Ebelsbach, um sich hier in Theorie und Praxis von dem renommierten und weltbekannten Hufschmied und Tierarzt Hans Castelijns fortbilden zu lassen und sich über neue Methoden der Hufbehandlung zu informieren.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal