Energiewende
Bürger wollen mehr Platz für Solaranlagen
Wie viel Photovoltaik verträgt die Landschaft? Diese Frage wird nicht nur in Rentweinsdorf kontrovers diskutiert
Foto: Ralf Lienert (Symbolbild)
Rentweinsdorf – In Rentweinsdorf treibt die Initiative „Rückenwind“ die Energiewende voran. Die vom Gemeinderat beschlossene Flächenbegrenzung soll fallen.

Der Blick in die ausgedörrte Landschaft gibt Landrat Wilhelm Schneider Recht, der im Frühjahr 2022 gesagt hatte, dass der Klimawandel den Landkreis dramatisch verändern wird. Die Realität hat den Landrat in diesem Sommer überholt und im Verein mit der drohenden Energiekrise Argumente dafür geliefert, dass die Energiewende Auswege öffnen kann.Der Satz des Landrats bezog sich auf den Einwand, dass der Bau von noch mehr Windrädern und die Errichtung von weiteren großen Solaranlagen die Landschaft der Haßberge nachhaltig und nachteilig ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.