Wirtshaussterben
Der „Stern“ in Ebern ist erloschen
So ein Ausleger ist schon etwas Besonderes. Früher hieß es: Ragt der Ausleger über die Straße, ist das Wirtshaus offen. Das stimmt heute nicht mehr. Das über 400 Jahre alte Gasthaus schließt unter den Aumüllers. Immerhin Es sucht einen neuen Pächter.
CT
F-Signet von Christiane Tangermann Fränkischer Tag
Ebern – Sang- und klanglos: Der Gasthof „Stern“ in Ebern – ein Wirtshaus mit jahrhundertealter Tradition – ist geschlossen worden. Damit geht das Wirtshaussterben in der Region weiter.

Nach dem Streit’s Garten, der „Post“ in Ebern und der „Sonne“ in Pfaffendorf ist dies schon wieder ein fränkischer Gasthof, der seine Pforten nicht mehr öffnet. Bitter für eine kleine Stadt, die auf Tourismus setzt. Touristen, die im „Burgenwinkel“ unterwegs sind, oder andere Durchreisende, die nach fränkischer Gastlichkeit suchen, finden in Ebern kaum noch Gelegenheit, eine gute fränkische Mahlzeit mit Rouladen und Blaukraut oder Sauerbraten zu genießen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.