Innovativ
Solarpaneele und Eisspeicher am Baur-Haus
Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das neue Firmengebäude des Architektur- und Ingenieurbüros Baur Consult nun offiziell seiner Bestimmung übergeben.
Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das neue Firmengebäude des Architektur- und Ingenieurbüros Baur Consult nun offiziell seiner Bestimmung übergeben.
Foto: Christian Licha
Haßfurt – Gutes (Arbeits-)Klima: Am Haßfurter Stadtrand ist ein energietechnisch moderner Bürobau für 200 Mitarbeiter entstanden.

In der Wirtschaftswelt der Kreisstadt ist das Planungsbüro Baur Consult ein Aushängeschild für die Smart-Green-City Haßfurt und die Region. So sieht es jedenfalls Bürgermeister Günther Werner, wie er bei der Einweihungsfeier des neuen Firmensitzes im Gewerbegebiet Godelstatt betonte. Hier ist Platz für 200 Mitarbeiter. Das Besondere: Der Bau ist mit modernster Energietechnik entstanden. Die Holz-Hybrid-Bauweise sparte im Vergleich zu herkömmlichen Baustoffen nach Firmenangaben 660 Tonnen CO2 ein. Verkleidet ist der gesamte Bau mit Solarpanelen.

Baustoff Holz plus Bäume und ein Gründach

Aus rund 850 Kubikmetern Brettschichtholz besteht das neue Firmengebäude. Photovoltaikanlagen auf dem Dach und der Fassade erzeugen Strom, mit einer Wärmepumpe und einem Eisspeicher sind effizientes Wärmen und Kühlen gewährleistet. Baumpflanzungen und ein Gründach ergänzen das Ganze.

Geschäftsführer Andreas Baur, dessen Vater Günter Baur 1961 das Ingenieurbüro als Ein-Mann-Betrieb gründete, bekennt sich zum Standort Haßfurt. Schließlich bemühten sich Bürgermeister Günther Werner und Kämmerer Wolfgang Hömer um die passenden Grundstücke.

Dem Unternehmen ist die Belegschaft ganz offenbar wichtig. „Es geht nicht um uns, sondern um eine gute Zukunft für unsere Mitarbeiter“, sagte Baur, der mit Architekt, Stadtplaner und Geschäftsführerkollegen Peter Kuhn den Global Player leitet. „In einem Planvisionsspiel wurden alle Mitarbeiter mit einbezogen, ihren zukünftigen Arbeitsplatz zu gestalten“, ergänzte Kuhn.

Nur wenig Fläche wurde versiegelt

So dürfte das Arbeitsklima in dem Neubau recht gut sein, denn auf dem 12.000 Quadratmeter großen Grundstück, das gerade mal zur Hälfte versiegelt ist, liegen 2317 Quadratmeter Bürofläche, verteilt auf drei Geschosse, mit je einer Loggia und Balkonen in den oberen Stockwerken. Großzügige, moderne Arbeitsplätze sollen das Miteinander fördern. Die Angehörigen der Mitarbeiter waren denn auch bei der Eröffnung zum Family- & Friends-Tag eingeladen.

Führungsriege sieht das Architektur- und Ingenieurbüro für die Zukunft bestens gerüstet

Andreas Baur und Peter Kuhn sehen das Architektur- und Ingenieurbüro für die Zukunft bestens aufgestellt. Landschaftsarchitekt Michael Hübner, Beratender Ingenieur Matthias Burkard, Sebastian Kuhn (B.A. Betriebswirtschaftslehre), Roman Kuhn (M.A. Architektur) und Philipp Hahn (M. Sc. Bauingenieurwesen) ergänzen die Führungsriege.

Lesen Sie auch von diesem spannenden Projekt zum Thema Bauen: