Grenzfragen
Ausgleichsflächen einfach „einverleibt“
Nahe des Osterfeldweges wurde unerlaubterweise eine städtische Hecke teilweise entfernt und Betonsteine als eine Art Freisitz installiert.
Foto: Christian Licha
Haßfurt – Der Haßfurter Bauausschuss befasste sich mit dem Osterfeld. Das ist „angewachsen“. Sogar ein „Promi“ ist unter den Übergriffigen

Als „Haßfurts wilder Westen“ oder „wundersame Landvermehrung“ bezeichnete Dietmar Will von der Bauverwaltung die Zustände am nördlichen Rand der Baugebiete „Osterfeld II“ und „Westlich der Sailershäuser Straße“. Vor der Sitzung am Dienstag traf sich dort der Bau- und Umweltausschuss unter dem Vorsitz von Bürgermeister Günther Werner, um die Missstände in Augenschein zu nehmen. Eine ganze Reihe von Anwohnern haben hier Teile der Ausgleichsflächen in Beschlag genommen, die der Stadt Haßfurt gehören.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich