Von Baum erschlagen
Adelsdorf: Waldarbeiter tödlich verunglückt
Die Feuerwehr musste die Person mit der Motorsäge befreien.
Foto: Sebastian Weber
Adelsdorf – Bei Baumfällarbeiten kam ein Waldarbeiter ums Leben. Zum Unfallhergang ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Am Mittwochnachmittag (26. Januar) ging gegen 13 Uhr eine Alarmierung bei Feuerwehr, Rettungsdienst, Bergwacht und Polizei ein. Der Grund: im Wald nahe der Weppersdorfer Teiche bei Adelsdorf war ein Waldarbeiter verunglückt. 

Bei Baumfällarbeiten im Wald wurde er unter einem Baumstamm eingeklemmt und tödlich verletzt. Die Rettungskräfte mussten bei der Anfahrt durch unwegsames Gelände mehrere hundert Meter in das Waldgebiet hinein.

Verunglückten mit Motorsäge befreit

Die Feuerwehr befreite die eingeklemmte Person mit Hilfe einer Motorsäge. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen, verstarb das Unfallopfer. 

Neben der Polizeiinspektion Höchstadt/Aisch wurde auch die Kriminalpolizei hinzugezogen, um den genauen Unfallhergang zu ermitteln. Angehörige vor Ort wurden durch Einsatzkräfte der Bergwacht betreut. Die Bergung der Person aus dem Gelände übernahm im Anschluss die Feuerwehr.