Fälle in Heßdorf
Einbruchsserie: Schon wieder eine Bäckerei
In Heßdorf versuchten Unbekannte in eine Bäckereifiliale einzubrechen.
In Heßdorf versuchten Unbekannte in eine Bäckereifiliale einzubrechen.
Foto: Symbolbild/Silas Stein/dpa
Christian Bauriedel von Christian Bauriedel Fränkischer Tag
Heßdorf – In Heßdorf gab es einen Einbruchversuch in eine Bäckereifiliale. Der Fall erinnert an die Serie von Einbrüchen im Raum Forchheim und Bamberg.

Wie die Polizei mitteilt, haben in Heßdorf der oder die Täter in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagfrüh versucht, sich Zutritt in eine Bäckereifiliale des "Hexenbäck" in der Erlanger Straße zu verschaffen. Laut Polizeiangaben misslang der Versuch. Jedoch sei an den Eingangstüren ein Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden. Anwohner oder Passanten, die diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, bittet die Polizei Herzogenaurach, sich unter 09132-78090 zu melden.

Serie von Bäckerei-Einbrüchen in der Region

Ob der Fall in Heßdorf mit der Serie von Bäckereieinbrüchen in Verbindung stehen könnte, ist derzeit nicht bekannt. Im Landkreis Forchheim waren in Neuses und Kirchehrenbach seit Oktober zwei Bäckereien Ziel von Einbrechern. Teilweise suchten sie die Filialen mehrfach heim. Vor einer Woche hebelten Unbekannten im Landkreis Bamberg die Hintertür einer Bäckerei in Scheßlitz auf, die sich in dem Gebäude eines Discounters befindet. Die Beute fiel nach Polizeiangaben mit rund 100 Euro aus der Trinkgelddose gering aus – ganz im Gegensatz zum Sachschaden von rund 1500 Euro.

Vier Objekte in Adelsdorf und Röttenbach

Diesen Mittwoch berichtete der FT von sieben Einbrüchen in Wohnhäuser in Aisch am Sonntag. Wie Höchstadts Polizeichefin Sabine Röhrer mitteilte, sei es jedoch eher unwahrscheinlich, dass diese mit den Einbrüchen in Gewerbeobjekte in Verbindung stehen. Unbekannte brachen kürzlich einen Jugendclub, eine Gaststätte, einen Imbiss und einen Baumarkt in Röttenbach und Adelsdorf auf. Hier sei laut Polizeichefin Röhrer ein Zusammenhang mit den gehäuften Bäckerei-Einbrüchen in den Nachbarlandkreisen nicht auszuschließen.

Landkreis Würzburg: Festnahmen im September

Im September  ging die Polizei im Landkreis Würzburg gegen Verdächtige einer Bäckerei-Einbruchserie vor. Nach Durchsuchungen hatte dort die Polizei fünf Verdächtige vorläufig festgenommen. Bei insgesamt 14 Einbrüchen seit März dieses Jahres wurden laut Angaben der Polizei rund 50.000 Euro Bargeld gestohlen. Die fünf Männer im Alter zwischen 19 und 24 Jahren wurden zunächst festgenommen. Drei der Verdächtigen wurden dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft gebracht.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: