Fahndung
Erneut Juwelier in Erlangen überfallen
Erneut wurde ein Juwelier in Erlangen überfallen.
Erneut wurde ein Juwelier in Erlangen überfallen.
Foto: Christian Bauriedel
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Erlangen – Am Montagvormittag überfielen zwei Unbekannte einen Juwelier in der Erlanger Innenstadt. Es ist bereits der zweite Fall innerhalb weniger Tage.

Die Fahndung nach den beiden Männern läuft derzeit, die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 11.55 Uhr betraten, wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken mitteilt, zwei Unbekannte das Juwelier-Geschäft in der Inneren Brucker Straße und forderten die Herausgabe von Schmuck. Zur Untermauerung ihrer Forderung schlugen sie auf den Geschäftsinhaber ein und verletzten diesen.

Nachdem eine Angestellte den Alarm auslöste, ergriffen die beiden Täter ohne Beute die Flucht in Richtung der Münchener Straße.

Beschreibung der Männer:

1. etwa Ende 30, lichte Haare, schmale Statur. Er trug eine helle Jacke.

2. etwas jünger als Täter 1, dunkle, kurze Haare. Er trug ein dunkelblaues T-Shirt.

Die Männer könnten osteuropäischer Herkunft sein.

In die Fahndung ist neben starken Kräften der örtlichen Dienststellen auch ein Polizeihund sowie ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Überfall auf Juwelier in Erlangen
In Erlangen wurde schon wieder ein Juweliergeschäft überfallen. Die Polizei war am Montagnachmittag auch mit einem Spürhund im Einsatz.
Foto: Chistian Bauriedel

Ob die Täter bewaffnet waren beziehungsweise sind, ist nach Aussage der Polizei derzeit nicht bekannt. Es wird jedoch explizit darauf hingewiesen, bei Antreffen der Männer nicht selbst zu agieren, sondern umgehend den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Personen, die darüber hinaus auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 oder dem Polizeinotruf zu melden.

Die Täter sind flüchtig, die Polizei  hofft auf Hinweise.
Die Täter sind flüchtig, die Polizei hofft auf Hinweise.
Foto: Christian Bauriedel

Erst am Donnerstag vergangener Woche war ein Erlanger Juwelier überfallen worden. Die Täter flüchteten und konnten noch nicht gefasst werden. Betroffen war ein Juwelier in der Hauptstraße (Bereich zwischen Kuttler- und Engelstraße). Bei diesem Fall versuchten die Täter, unter Vorhalt einer Schusswaffe Schmuck zu rauben. Aufgrund der Gegenwehr der Angestellten konnte dies verhindert werden. Daraufhin flüchtete das Duo ohne Beute zu Fuß in Richtung Altstadtmarkt-Passage.

Der Verdacht drängt sich auf, dass ein Zusammenhang zwischen beiden Taten bestehen kann. “Wir prüfen die Zusammenhänge  eingehend“, heißt es aus der Polizei-Pressestelle.

Und auch in Forchheim gab es vor wenigen Tagen einen Vorfall mit einem Juwelier. Diesmal war es ein versuchter Einbruch, der sich nachts ereignete, genauer in den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitag. Auch hier mussten die Einbrecher ohne Beute das Feld räumen.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: