"Lage ist ernst"
ERH: Freie Intensivbetten sind Mangelware
Eine Pflegerin auf einer Intensivstation
Eine Pflegerin auf einer Intensivstation
Foto: Symbolfoto: Robert Michael/dpa
Höchstadt a. d. Aisch – Das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt und die Uniklinik in Erlangen haben derzeit keine freien Kapazitäten mehr

Das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt hat seine Kapazitätsgrenzen auf der Intensivstation erreicht. Das bestätigt Chefarzt Dr. Martin Grauer auf Nachfrage. Im DIVI-Register wird die Kapazität am 23. November mit null Prozent angegeben. Ebenso wie in den Kliniken Fürth (Stadt) und Roth. „Fünf plus eins“ Intensivbetten stehen im Höchstadter Kreiskrankenhaus zur Verfügung. Hier werden zwei Corona-Patienten behandelt, elf Corona-Patienten liegen in Höchstadt auf Normalstation. Auch Patienten aus Fürth und Schwaig befinden sich im Höchstadter St.-Anna-Krankenhaus auf der Intensivstation, weil in ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren