Höchstadt
Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Christkind Tatiana begab sich mit den Engeln bei der Eröffnung des Höchstadter Weihnachtsmarkts gestern Abend in die Menge.
Christkind Tatiana begab sich mit den Engeln bei der Eröffnung des Höchstadter Weihnachtsmarkts gestern Abend in die Menge.
Andreas Dorsch
F-Signet von Andreas Dorsch Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Christkind Tatiana sprach am Freitagabend seinen Prolog. Der Höchstadter Weihnachtsmarkt lockt zehn Tage lang mit großem Programm.

Eine Hauptaufgabe des Christkindes ist die Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Tatiana Hack hat dies gestern Abend mit Bravour erledigt und die Augen der unzähligen Kinder, die mit Eltern und Großeltern auf den Marktplatz gekommen waren, leuchten lassen. Nach ihrem Prolog mischte sie sich unter die Jüngsten und verteilte Süßigkeiten. Bürgermeister Gerald Brehm (JL) freute sich, nach zwei Jahren Pause wieder einen Weihnachtsmarkt veranstalten zu können.

Es war kein Durchkommen mehr.
Es war kein Durchkommen mehr.
Andreas Dorsch

Die Verantwortlichen im Rathaus haben für die zehn Tage Weihnachtsmarkt ein umfang- und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. So gibt es beispielsweise am heutigen Samstag ein historisches Lagerleben der Stadtwache im benachbarten Rathaus-Innenhof. Musikanten und Ensembles der Höchstadter Musikschule sind am Nachmittag auf der Bühne zu hören.

Das Christkind spricht den Prolog.
Das Christkind spricht den Prolog.
Andreas Dorsch

Schon zur Tradition geworden ist am Abend das Gastspiel des Trios mit Altlandrat Eberhard Irlinger, stellvertretendem Landrat Martin Oberle und Michael Ulbrich, Rektor der Spix-Mittelschule. Ab 20 Uhr gibt es dann Livemusik mit „6FeetFour“. Das komplette Programm des Weihnachtsmarktes gibt es unter hoechstadt.de.

 

Lesen Sie auch: 

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: