Friedensgebet
Gemeinsam gegen Hass
Nadine Scharf, Jens Arnold und Günter Münch (von links) gedachten der Opfer von Gewalt und verteilten Steine aus einem Korb.
Foto: Johanna Blum
F-Signet von Johanna Blum Fränkischer Tag
Adelsdorf – Die Adelsdorfer mahnen bei Friedensgebet, Bürgermeister, Pfarrer und Gemeindereferentin verurteilen Fremdenfeindlichkeit.

Die Bevölkerung von Adelsdorf war am Abend des 9. November zum ökumenischen Friedensgebet eingeladen − nicht vor dem jüdischen Gedenkstein im Ortszentrum, sondern wegen des Wetters in die Stephanskirche. Dieser Gedenkstein erinnert an die ehemaligen jüdischen Bürgerinnen und Bürger Adelsdorfs, die durch die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten ums Leben gekommen sind.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.