Höchstadt Alligators
Niederlage für HEC trotz bestem Saisonspiel
Freuen oder ärgern? Nach dem 1:3 bei den Memmingen Indians hatten die Höchstadt Alligators um (v. li.) Dimitri Litesov, Michail Guft-Sokolov, Thilo Grau und Jannik Herm gemischte Gefühle.
Freuen oder ärgern? Nach dem 1:3 bei den Memmingen Indians hatten die Höchstadt Alligators um (v. li.) Dimitri Litesov, Michail Guft-Sokolov, Thilo Grau und Jannik Herm gemischte Gefühle.
Foto: Andreas Klupp, Archiv
Höchstadt a. d. Aisch – Kaufen kann sich ein Team von Lob bekanntlich nichts, dennoch sahen Höchstadter wie Memminger viel Positives in der 1:3-Niederlage bei den Indians.

Die Zwei-Minuten-Strafe gegen Markus Babinsky, die in der 26. Minute zum 2:0 in Memminger Überzahl führte, fand Daniel Tratz nicht gerechtfertigt. Umgekehrt hätte sich der Teammanager der Höchstadt Alligators eine Sanktion gewünscht, als HEC-Stürmer Anton Seewald drei Minuten vor Schluss von einem Allgäuer angegangen wurde. „Ich weiß nicht, wie man so ein Spiel gewinnen soll“, erklärte der 31-Jährige hinterher auf der Pressekonferenz.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter