Eishockey
Erst Arkiomaa-Booster, jetzt „nervige“ Passauer
Sein sechstes Tor im Dress der Alligators wird für Eetu-Ville Arkiomaa (Mitte) wohl für immer besonders bleiben.
Foto: Andreas Klupp, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – In Peiting begleicht der HEC mehrere Rechnungen, am Freitag kommt das Überraschungsteam der Liga. Die Alligators warnen vor den Black Hawks.

Es war die Pointe eines Abends, der gemischte Reaktionen hervorrief. Eetu-Ville Arkiomaa hatte zentral im Slot zum 5:4 für Höchstadt getroffen. Sein im Peitinger Netz zappelnder Schlagschuss entschied 28 Sekunden vor Spielende eine Partie mit ganz unterschiedlichen Abschnitten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.