Handball-EM-Kolumne
Metzner: „Ich wurde zurecht nicht nominiert“
Antonio Metzner muss bei der EM zuschauen, bei der WM 2021 war er noch aktiv dabei.
Antonio Metzner muss bei der EM zuschauen, bei der WM 2021 war er noch aktiv dabei.
Foto: Sportfoto Zink
Erlangen – Antonio Metzner vom HC Erlangen ist diesmal nicht im Kader des deutschen Bundestrainers. Die Akteure, die ihm vorgezogen wurden, sind zwei besondere.

Am Donnerstag beginnt die Handball-Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei. Wenn die deutsche Mannschaft um Trainer Alfred Gislason am Freitag eingreift, ist Antonio Metzner nur TV-Zuschauer. Ausgerechnet ein Teamkollege hat dem Rückraumrechten des HC Erlangen einen Platz im Kader weggeschnappt – und so konnte sich diese Zeitung Metzner schnappen. Im ersten Teil seiner EM-Kolumne spricht er über das DHB-Team und seine Befürchtungen wegen Corona.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter