Höchstadt Alligators
Höchstadt bleibt auf Kurs – dritter Sieg in Folge
Benjamin Dirksen mit einem unfreiwilligen Gast im Tor: Lindaus Damian Schneider war in den Höchstadter Goalie gerauscht – doch der Puck ging vorbei.
Benjamin Dirksen mit einem unfreiwilligen Gast im Tor: Lindaus Damian Schneider war in den Höchstadter Goalie gerauscht – doch der Puck ging vorbei.
Foto: Andreas Klupp
Höchstadt a. d. Aisch – Zwei ausgeglichene Drittel gegen Lindau sahen die wenigen Höchstadter Fans im Eisstadion. Eiskalt schnappte sich der HEC letztendlich den Sieg.

Ohne Youngster Anton Seidel, der mit einer Oberkörperverletzung ausfiel, aber mit Kampf und Durchsetzungsvermögen gewannen die Höchstadt Alligators gegen den EV Lindau mit 4:2 (1:1, 1:0, 2:1). Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf in der Eishockey-Oberliga Süd nicht komplett wider, denn die Gäste präsentierten sich mindestens auf Augenhöhe mit den Höchstadtern.Oberliga Süd, MännerHöchstadt Alligators – EV Lindau 4:2Beide Mannschaften zeigten im ersten Drittel ein spannendes, flüssiges Spiel.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter