Frankens Profis
Relegations-Drama: Drei Franken mittendrin
Wehmütiger Blick nach dem geschafften Klassenerhalt: Niklas Stark verlässt nach sieben Jahren Hertha BSC.
Foto: Imago
Neustadt an der Aisch – Jubel auf der einen, Trauer auf der anderen Seite: Hertha BSC schafft gegen den Hamburger SV den Klassenerhalt – und drei Franken sind dabei.

Feierabend für Frankens Profis im deutschen Oberhaus: Mit dem Relegationsrückspiel zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC endete die Saison für die fränkischen Ballkünstler. Beim Spiel um den letzten freien Platz in der Bundesliga waren drei Spieler aus Franken beteiligt – zwei durften feiern, einer musste trauern.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.