Höchstadt Alligators
Panzerechsen geht die Puste aus
Auch Höchstadts Kontingentspieler Austin Albrecht machte im Spiel gegen die  Memmingen Indians nicht den Unterschied für den HEC.
Auch Höchstadts Kontingentspieler Austin Albrecht machte im Spiel gegen die Memmingen Indians nicht den Unterschied für den HEC.
Foto: Andreas Klupp
Höchstadt a. d. Aisch – Zwei solide Drittel reichen dem HEC in Memmingen nicht – auch weil ein gegnerischer Stürmer seine Durststrecke eindrucksvoll beendet.

Als die Alligators am Memminger Hühnerberg zur Eishockeypartie in der Oberliga aufs Spielfeld kamen, pfiffen die Allgäuer Fans. Während sich die Panzerechsen vor den Indians aufstellten, spielte der Hallen-DJ das Lied vom Tod. Die Rivalität zwischen den Höchstadtern und dem ECDC war bereits vor dem ersten Bully spürbar. Auf dem Feld zeigten sich die Alligators zwei Drittel lang bissig und ärgerten den Favoriten. Im dritten Durchgang zog ihnen der tschechische Kontingentspieler der Hausherren den Zahn.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren