Kinder angegriffen
Peta fordert den Hundeführerschein für alle
Jeder Hund kann bei falscher Haltung gefährlich werden, unabhängig von seiner Rasse.
Foto: Maria Sbytova, adobeStock
Verena Stephan von Verena Stephan Fränkischer Tag
Uttenreuth – In Bayern sind Hundebisse keine Seltenheit. Theoriekurse für angehende Halter sollen Abhilfe schaffen - denn oft sind sie das Problem, nicht das Tier.

Ein Führerschein für Hunde? Was es in Niedersachen längst gibt, wird von der Tierrechtsorganisation Peta nun auch in Bayern gefordert. Die Auslöser: zwei Vorfälle innerhalb einer Woche, bei denen zwei Kinder in Uttenreuth und Hof von einem Hund angegriffen und verletzt wurden. Beißvorfälle in Uttenreuth und Hof Am Samstag, 23. April, wurde eine Dreijährige in Hof von einem freilaufenden Hund in Wange, Lippe und Nase gebissen. Das Mädchen wurde dabei schwer verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Drei Tage später kam es zu einem ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.