Nahe der Autobahn
Hier tappt ein Wolf in die Fotofalle
Ein Bild wie dieses schoss die Fotofalle jüngst in Wachenroth. Da der örtliche Jagdpächter für die Redaktion nicht erreichbar war, mussten wir auf dieses Foto aus Plech (Fränkische Schweiz) zurückgreifen.
Foto: Markus Zametzer
Wachenroth – Anfangs waren es Indizien, nun ist es bestätigt: Bei Wachenroth ist ein Wolf durch die Wälder gezogen. Wird das Tier nahe Höchstadt jetzt heimisch?

Die Gewissheit ist da: „Wir wissen, es war ein Wolf “, sagt Jürgen Reingruber, Geschäftsführer der Gemeindeverwaltung Wachenroth. Der erste Hinweis kam Anfang Januar vom örtlichen Jagdpächter, nachdem er zwischen Weingartsgreuth und Horbach nahe der A3 verdächtige Spuren im Schnee entdeckt hatte. Eine Wildkamera und ein gerissenes Reh hätten die Vermutung in den Wochen darauf bestätigt, berichtet Wachenroths Bürgermeister Friedrich Gleitsmann (CSU). „Es haben sich mehrere Jäger zusammengetan und die Hinweise ausgewertet.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.