Prozess
Leitungen der Stadt werden stillgelegt
Die Wasserleitung auf dem Grundstück des Kronachers muss die Stadt stilllegen.
Die Wasserleitung auf dem Grundstück des Kronachers muss die Stadt stilllegen.
Foto: Josef Hofbauer/Archiv
Kronach – Weil ein Grundstücksinhaber Abwasser- und Wasserleitungen der Stadt nicht mehr auf dem Grundstück haben wollte, klagte er vor dem Verwaltungsgericht.

Ein Hausbesitzer und Anrainer der Bamberger Straße in Kronach muss sich seit einigen Jahren rechtlich mit den Abwasser- und Wasserleitungen auseinandersetzen, die von der Stadt einst auf seinenm Grundstück verlegt wurden. Weil er sich auf gütlichem Weg nicht mit der Behörde einigen konnte, klagte er nun vor dem Bayreuther Verwaltungsgericht mit zwei unterschiedlichen Verfahren und unterschiedlichen Sachverhalten. In den beiden Urteilen ging der Anwohner am Donnerstag einmal als Gewinner und einmal als Verlierer hervor.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren