Benefiz
„Eine Schule für alle – alle für’s Leben“
Unter dem Motto „Eine Schule für alle – alle für’s Leben“ lädt die Schulgemeinschaft der Montessori-Schule Mitwitz zu einem Aktionsnachmittag für die Leukämie-Hilfe ein.
Unter dem Motto „Eine Schule für alle – alle für’s Leben“ lädt die Schulgemeinschaft der Montessori-Schule Mitwitz zu einem Aktionsnachmittag für die Leukämie-Hilfe ein.
Montessori Schule Mitwitz
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Mitwitz – Versteigerung zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei und der José Carreras Leukämie-Stiftung sowie der Typisierungsmöglichkeit als Stammzellspender.

Der Benefiz-Nachmittag mit Versteigerung zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei und der José Carreras Leukämie-Stiftung sowie der Typisierungsmöglichkeit als Stammzellspender findet am Freitag ab 16 Uhr statt. Ex-Tatort-Kommissar Andreas Leopold Schadt als Moderator sowie die Präsentation ausgewählter Schülerprojekte begleiten die Aktion an der Montessori-Schule Mitwitz.

Unbemerkt kann sich die Krankeit Leukämie in das Leben der Kinder, aber auch der Pädagoginnen und Pädagogen schleichen. So laut einer Pressemitteilung auch vor drei Jahren in das von Fabian Hocke, Lehrkraft an der Montessori-Schule Mitwitz. Heute gilt er als geheilt und möchte gemeinsam mit seiner Frau Corinna Tübel und der gesamten Schulfamilie mit einem ganz besonderen Aktionsnachmittag auf die Unterstützungsmöglichkeiten im Kampf gegen diese Krankheit aufmerksam machen.

Der Benefiz-Nachmittag „Eine Schule für alle – alle für’s Leben“ lädt die ganze Bevölkerung ein, sich mit dem Thema „Leukämie“ auseinanderzusetzen und sich für deren Heilung stark zu machen.

Das ist zum einen durch die Typisierungsmöglichkeit als Stammzellspender möglich. Lehrkräfte vor Ort werden allen Interessierten ab 17 Jahren erklären, wie sie vor Ort einen simplen Wangenschleimhautabstrich durchführen können, der mitunter „Leben retten“ kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass man am Ende wirklich seine Stammzellen spendet, liegt aktuell zwischen 0,1 und einem Prozent.

„Und weil helfen besonders viel Spaß macht, wenn man noch etwas Einzigartiges dafür bekommt, gibt es noch ein besonderes Highlight“, verspricht Fabian Hocke.

Trikots namhafter Sportlegenden

Im Rahmen einer Versteigerung können Trikots namhafter Sportlegenden sowie Besitztümer weiterer prominenter Personen ersteigert werden – unter anderem signierte Torwarthandschuhe vom Weltmeister von 1974, Sepp Maier. Auch Fans anderer Sportarten wie Tischtennis, Basketball oder Handball werden auf ihre Kosten kommen, ebenso wie Hobbyköche.

Eine ganz persönliche Note verleihen dem Benefiz-Nachmittag verschiedenen Geschenkpakete aus der Hand des Startenors José Carreras, der einst selbst den Kampf gegen den Blutkrebs gewonnen hat und später mit seiner weltweit bekannten gleichnamigen Stiftung wertvolle Forschung, Infrastrukturprojekte und soziale Begleitung unterstützt hat.

Der José Carreras Leukämie-Stiftung kommen auch die Hälfte der Einnahmen aus der Versteigerung zugute. Der andere Teil ist für die Deutschen Knochenmarkspenderdatei und die Stammzellspendersuche bestimmt.

Verschiedene Modi der Versteigerung am Benefiz-Nachmittag bieten allen Spendern faire Wettbewerbsbedingungen. Neben der traditionellen Form wird es auch die Variante geben, bei der der jeweilige Bieter sofort den Differenzbetrag zwischen seinem und dem Vorgängergebot begleichen kann.

Eine spannende Schätzfrage bietet auch Kindern die Aussicht auf einen tollen Preis. Denn am Ende zählt die Gesamtsumme und die Anzahl möglichst vieler Typisierungen: „Wir sind stolz darauf, als Schulgemeinschaft und mit möglichst vielen Unterstützern einen Beitrag im Kampf gegen die Leukämie auf allen Ebenen zu leisten“, betont auch die Geschäftsführerin der Schule, Gudrun Jersch-Bittermann.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: