Corona-Lage
Klinikum Kronach: Ruhe auf der Intensivstation
Aufschiebbare OPs dürfen ab heute in Covid-19-Schwerpunktkrankenhäusern nicht mehr durchgeführt werden. Das hat die Regierung von Oberfranken angeordnet. In Kronach muss aber nur ein geringer Teil der geplanten operativen Eingriffe verschoben werden.
Aufschiebbare OPs dürfen ab heute in Covid-19-Schwerpunktkrankenhäusern nicht mehr durchgeführt werden. Das hat die Regierung von Oberfranken angeordnet. In Kronach muss aber nur ein geringer Teil der geplanten operativen Eingriffe verschoben werden.
Foto: Christian Charisius/dpa
Kronach – Nur noch wenig Covid-Patienten müssen im Frankenwaldklinikum intensivmedizinisch behandelt werden. Trotzdem steht die Klinik vor Herausforderungen.

In den Krankenhäusern soll künftig abhängig von der aktuellen Lage über Corona-Maßnahmen entschieden werden. Derzeit müssen in der Helios-Frankenwaldklinik Kronach keine Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut werden. 15 Infizierte liegen auf der Normalstation. Von diesen wiederum zeigen zwölf keinerlei Symptome. Diese wurden zwar positiv auf das Coronavirus getestet, sind aber wegen anderer Erkrankungen in der Klinik aufgenommen worden. Insgesamt werden derzeit 155 Patienten auf den Normalstationen behandelt.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal