Zu wenig Personal
Engpass im Kreis Kronach: Notärzte schlagen Alarm
Zu wenig Personal: Notärzte im Kreis Kronach schlagen Alarm.
Comofoto,adobe stock
F-Signet von Veronika Schadeck Fränkischer Tag
Kronach – Immer weniger Mediziner leisten den lebenswichtigen Notarztdienst. Die Folge: Notarztschichten werden nicht besetzt, Patienten müssen länger warten.

Im Landkreis Kronach gibt es zu wenige Notärzte. „Den Bedarf abzudecken, ist eine Herausforderung“, berichtet der stellvertretende Leiter der Integrierten Leitstelle Coburg (ILS), Michael Jeschor. Immer häufiger werden Notarztschichten nicht besetzt. Patienten müssen länger auf den Notarzt warten. Der Nachwuchs fehlt. Dadurch entstehen mitunter Versorgungslücken, so schildert er die Situation.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.