Engpass befürchtet
Kronach: Werden die Blutkonserven knapp?
Elisabeth Schmitt  war am  9. August in Kronach zum dritten Mal beim Blutspenden.
Elisabeth Schmitt war am 9. August in Kronach zum dritten Mal beim Blutspenden.
Foto: Katharina Steinhäuser
Kronach – Deutschland geht das Blut aus. Was sind die Gründe? Und wie ist die Lage in Kronach?

Die Pandemie hatte sich in Kronach zunächst positiv auf die Zahl der Blutspenden ausgewirkt, sagt Ralf Schmidt, Ehrenamtsmanager beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK). Die Termine zu Beginn des Lockdowns seien gut angenommen worden. Die Leute seien froh gewesen, dass sie mal aus dem Haus kamen, vermutet er. Dann kam aber irgendwann eine Trendwende. „Mit zunehmender Länge der Corona-Pandemie hat man wirklich gemerkt, dass die Zahlen nach unten gehen“, erklärt Ralf Schmidt. Aktuell gebe es im Schnitt 15 Prozent weniger Spenden. Weniger Blutspenden im Sommer Das sei unter anderem auf die Urlaubszeit und ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren