Ernennung
Kulturerbe Flößerei
Um 1920 auf dem Doberbach unterhalb von Tschirn bei der Schneeschmelze. Bei den Einsätzen waren die Männer vor allem Kälte und Nässe ausgesetzt.
Repro Gerd Fleischmann
F-Signet von Gerd Fleischmann Fränkischer Tag
Kronach – Die Unesco wertet Frankenwaldflößerei in Wallenfels, Unterrodach, Neuses und Friesen auf.

Die UN-Kulturorganisation Unesco hat die Flößerei zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt. Diese bemerkenswerte Auszeichnung ist von den vier Flößereivereinen Wallenfels, Unterrodach, Neuses und Friesen mit ihren Vorständen Andreas Buckreus, Friedrich Fricke, Dieter Endres und Daniel Schüler mit großer Freude zur Kenntnis genommen worden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben