Session startet
„Kroniche Fousanocht“: Auftakt beliebt wie nie
Die mittlere Garde hat beim Faschingsauftakt ihr Können bewiesen.
Foto: Heike Schülein
F-Signet von Heike Schülein Fränkischer Tag
Kronach – Nach zwei Jahren Zwangspause sind 200 Gäste dem Ruf der „Kroniche Fousanocht“ ins Schützenhaus gefolgt. Was Kronacher Faschings-Fans in dieser Session erwartet.

Bereits seit 2021 schwingen seine Tollität Prinz Björn I. und ihre Lieblichkeit, Prinzessin Franziska I. das Zepter der Kroniche Fousanocht. Beim Faschings-Auftakt am Freitag konnte das Prinzenpaar im Kronacher Schützenhaus nunmehr endlich erstmals live zu seinem närrischen Volk sprechen und die Session 2022/2023 einläuten. „994 Tage ist es her, dass zuletzt ein Kronich Feuedunnekeil - beim Kinderbüttenabend 2020 - durch das Schützenhaus hallte“, erklärte Präsident Georg Löffler. Und was habe sich seitdem nicht alles getan?!

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.