Fußball
FC Mitwitz entlässt Trainer Stefan Bergmann
Stefan Bergmann ist nicht mehr Trainer des FC Mitwitz.
Stefan Bergmann ist nicht mehr Trainer des FC Mitwitz.
Foto: Heinrich Weiß
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Mitwitz – Der Tabellenvorletzte der Bezirksliga West reagiert auf die sportliche Talfahrt und trennt sich von seinem Trainer Stefan Bergmann.

Der FC Mitwitz trennt sich von seinem Trainer Stefan Bergmann. Das gab der Bezirksligist am Mittwochvormittag bekannt. „Am gestrigen Dienstag haben sich die Verantwortlichen des FC Mitwitz nach zahlreichen internen Gesprächen dazu entschlossen, eine Änderung auf der Trainerposition vorzunehmen und sich mit sofortiger Wirkung von Stefan Bergmann als Trainer der ersten Mannschaft zu trennen. Die Entscheidung beruht auf der sportlichen Talfahrt, die durch diesen Schritt die erhoffte Wende bringen soll. Der FC Mitwitz hat Stefan Bergmann als charakterlich starken Menschen kennengelernt, der sich auch weit über das Sportliche hinaus eingesetzt und engagiert hat“, heißt es in der Mitteilung des Vereins.

FC Mitwitz wollte raus aus dem Tabellenkeller

Bergmann hatte die „Steinachtaler“ erst im Sommer 2022 übernommen. Nachdem sie im Jahr zuvor tief im Abstiegskampf gesteckt hatten, wollten die Mitwitzer in dieser Saison tabellarisch nach oben blicken. Unter dem 52-Jährigen starteten sie mit zwei Remis beim Aufsteiger TSV Staffelstein und gegen den TSV Schammelsdorf in die Saison. Nach der 3:4-Niederlage beim FSV Buttenheim folgte der erste Saisonsieg gegen den SV Ketschendorf.

Wie der FC Mitwitz nun weiter plant:

Danach erhielt die erste Bezirksliga-Saison von Bergmann einen ersten Dämpfer. Das Kronacher Derby gegen Aufsteiger TSV Neukenroth verlor er mit 0:2. Der folgende 2:1-Sieg gegen die SpVgg Rattelsdorf sollte der letzte für lange Zeit sein.

Der FC Mitwitz stürzt ab

In den nächsten elf Spielen holte Mitwitz nur vier Remis und rutschte tief in den Tabellenkeller ab. Der 3:1-Heimerfolg gegen den FSV Buttenheim vor anderthalb Wochen ließ nochmals Hoffnung aufkeimen, doch im Duell mit dem Tabellenletzten SV Ketschendorf setzte es am vergangenen Sonntag eine 0:1-Niederlage. Damit steht der FCM kurz vor der Winterpause mit 15 Punkten auf dem vorletzten Platz und hat dabei zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang 13 bzw. drei auf einen Nichtabstiegsplatz.

So lief das Spiel gegen den SV Ketschendorf:

Diese Lage veranlasste die Verantwortlichen nun wenige Tage vor dem Derby-Rückspiel zu Hause gegen Neukenroth (Samstag, 14 Uhr) zum Handeln. „Für das letzte Spiel des Jahres gegen den TSV Neukenroth am Samstag wird der Trainerposten vorübergehend intern besetzt.“

Die aktuelle Tabelle der Bezirksliga West

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: