Fußball
Doppelschlag besiegelte Mitwitzer Pleite
Johannes Schmidt erzielte für Mitwitz die zwischenzeitliche Führung.
Johannes Schmidt erzielte für Mitwitz die zwischenzeitliche Führung.
Foto: Heinrich Weiss/Archiv
Mitwitz – Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung kehrt das Team von Trainer Vetter ohne Punkte aus Schammelsdorf heim.

0:1 hinten – 2:1 geführt und dann doch noch 2:4 verloren! Für den FC Mitwitz war im ersten Spiel der Bezirksliga-Saison mehr drin. Doch die Elf von Trainer Erik Vetter brach beim TSV Schammelsdorf ein und fuhr mit leeren Händen nach Hause.

Bezirksliga West

TSV Schammelsdorf –

FC Mitwitz 4:2

Schammelsdorf dachte wohl, die frühe Führung durch Jan Völkl (13.) würde alles regeln. Doch es kam lange Zeit ganz anders, denn Mitwitz entpuppten sich als unangenehmer Gegner. Der FC kam zwar erst nach gut einer halben Stunde in Strafraumnähe, aber dann ging es ganz schnell:

Zuerst staubte Stefan Müller zum Ausgleich ab, nachdem Jonas Schirm noch pariert hatte (29). Nur vier Minuten später versenkte Kapitän Johannes Schmidt einen Freistoß in den Winkel zur 2:1-Gästeführung. Die Frankenwälder waren bissiger in den Zweikämpfen und unterbanden somit jeglichen Spielfluss des TSV.

In der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild, bis in der 55. Minute Pascal Herbst eine Ecke volley zum Ausgleich verwertete. Ab diesem Zeitpunkt erhöhten die Einheimischen den Druck. Eine zu kurze Faustabwehr landete erneut beim TSV-Torjäger, der nicht lange fackelte und auf 3:2 erhöhte.

Glück im Unglück

Jetzt lief die Kugel besser beim TSV. In der 71. Minute führte eine Ballstafette zum 4:2 und damit zur Entscheidung durch Florian Schmauser erzielte. Bis zum Schlusspfiff passierte aus sportlicher Sicht nichts mehr. Ein Gästespieler verletzte sich zwar, die Sache ging aber zum Glück einigermaßen gut aus. uz  TSV Schammelsdorf: Schirm – Ohland, Nikiforow, Witterauf (60. Schmauser), R. Herbst (81. Kestler), Koschwitz, Pitzer (60. Schmitt), Völkl, Hennemann (60. Bäuerlein), Bube (71. Brunner), P. Herbst / FC Mitwitz: Winterstein – C. Müller, St. Müller, Kloot (52. Parchent), Föhrweiser, Blinzler, Büttner (77. Gentzsch), Schmidt, Angermüller (66. Weiß), Bauer, Arm / SR: Döhler (Coburg) / Zuschauer: 155 / Tore: 1:0 Völkl (13.), 1:1 St. Müller (29.), 1:2 Schmidt (34.), 2:2 P. Herbst (55.), 3:2 P. Herbst (70.), 4:2 Schmauser (72.) 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: