Schwimmen
Nach 25 Jahren: Die Letzte ihrer Art geht
Nach 25 Jahren hat Barbara Wachter ihre Karriere im Wasser beendet.
Foto: Julia Scholl
Julia Scholl von Julia Scholl Fränkischer Tag
Kronach – Mehr als 200 Medaillen hat Barbara Wachter in ihrer Karriere eingesammelt. Jetzt beendet die Friesenerin ihre Karriere. Das sind ihre Gründe.

Mit einem Piepsen spuckt der Automat ihre Dauerkarte wieder aus und gibt den Weg durch das Drehkreuz frei. Es ist der vorletzte Tag der Freibad-Saison im Crana Mare. Alte Bekannte tauchen aus dem Wasser auf und grüßen sie, als sie zum Becken geht. Sechs Mal in der Woche hat Barbara Wachter zu Hochzeiten hier trainiert. Heute schaut sie nur zu, wie andere ihre Bahnen ziehen. Und hat kein Problem damit, nicht selbst ins Wasser zu springen. Wachters Entschluss ist lang gereift: Nach 25 Jahren, etwa 200 Medaillen und unzähligen Titeln hat sie ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.