Wechsel im Gremium
Michael Linke verlässt Marktrodacher Rat
Michael Linke
Michael Linke
Foto: FT, Archiv
Marktrodach – Michael Linke scheidet aus dem Marktgemeinderat Marktrodach aus. Was seine Beweggründe dafür waren.

Michael Linke legte sein Amt als Marktgemeinderat nieder. Bürgermeister Norbert Gräbner berichtete bei der letzten Marktgemeinderatssitzung am Dienstagabend von einem entsprechenden Antrag, den man, so Gräbner, respektieren sollte. Der Bürgermeister bedauerte das Ausscheiden von Linke: „Er wird fachlich und persönlich. eine große Lücke hinterlassen!“ Gräbner dankte dem scheidenden Ratsmitglied für dessen respektvolle Art und Weise gegenüber Verwaltung und Gremium.

Auf Nachfrage erklärte Linke, dass es „tatsächlich rein persönliche Gründe“ seien, die ihn zum Rücktritt bewogen hätten. Seine Entscheidung, sein kommunalpolitisches Mandat niederzulegen, könne weder mit dem Bürgermeister, noch mit der Verwaltung oder seinen Marktgemeinderatskollegen in Verbindung gebracht werden.

Hubert Bähr rückt nach

Michael Linke war seit 2008 im Marktgemeinderat vertreten. Bis zum Jahr 2020 führte er den Fraktionsvorsitz der ÜWG/Freien Wähler. In diesem Zusammenhang dankte er seinen Wählern, die ihm ihr Vertrauen geschenkt haben.

Er habe sich gerne auf kommunalpolitischer Ebene engagiert, aber alles im Leben habe seine Zeit, unterstrich er. Der Listennachfolger ist Hubert Bähr.