Tourismus
Kostet die Festung zu viel Geld?
Eintritte und Führungen auf der Festung Rosenberg kosten künftig mehr Geld.
Foto: Sven Kießlinger-Nikolajew
F-Signet von Karl-Heinz Hofmann Fränkischer Tag
Kronach – Die Festung Rosenberg steht erneut im Fokus der Diskussion. Grund: Das Defizit des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs von rund einer Million Euro jährlich.

Im Tourismus- und Stadtmarketingausschuss der Stadt Kronach gab es jetzt eine rege Diskussion um die Festung Rosenberg und ihre Kosten. Anlass dafür waren die Preiserhöhungen für die Anmietung von Räumen in der Festung und im Historischen Rathaus sowie für die Festungseintritte und die Führungen, denen der Ausschuss am Ende mehrheitlich zustimmte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.