Glas am Rennsteig
Jobs hängen auch von bezahlbarer Energie ab
Ohne Energie geht in der Glasindustrie nichts. Das stellt die Unternehmen in der heutigen Zeit vor große Herausforderungen.
Ohne Energie geht in der Glasindustrie nichts. Das stellt die Unternehmen in der heutigen Zeit vor große Herausforderungen.
Foto: Veronika Schadeck
Tettau – Wie bleibt Energie bezahlbar und wie lässt sie sich vor Ort für die Glashütten gewinnen? Die Unternehmen denken über Lösungen nach.

Die Kosten für Strom und Gas sind auf einem Rekordniveau. Hinzu kommt für die Glasindustrie am Rennsteig die Herausforderung, ihre Produktionsprozesse klimaneutral zu gestalten, wenn sie die ambitionierten politischen Ziele erreichen will. Demnach verlangt der sogenannte Green Deal der Europäischen Union, dass die Glasindustrie ihre CO 2 -Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 2005 um über weitere 60 Prozent reduzieren muss. Die Bundesregierung hat dies verschärft und fordert sogar eine Reduktion um 65 Prozent.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter