Ehemaliges Kloster
Sozialministerin Scharf besucht Bildhausen
Thomas Bold (von links), Sandro Kirchner und Martin Riß schauten Ulrike Scharf über die Schulter, als sie sich ins Goldene Buch des Landkreises eintrug.
Eckhard Heise
F-Signet von Eckhard Heise Fränkischer Tag
Maria Bildhausen – Ministerin Ulrike Scharf besuchte das künftige Zentrum für Pflege, Sozialberufe und Ehrenamt in Maria Bildhausen. Warum die Einrichtung wichtig wird.

Der Countdown für das Zentrum für Pflege, Sozialberufe und Ehrenamt in Maria Bildhausen läuft. Im Frühjahr soll das bayerische Vorzeigeprojekt in die Pilotphase gehen, um dann etwa 2027 den regulären Betrieb aufzunehmen. Dazwischen liegen noch Umbauarbeiten in einer Größenordnung von 30 Millionen Euro. Auch das Ministerium für Familie, Arbeit und Soziales beteiligt sich mit einem Betrag von 600.000 Euro an der ersten Phase.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben