Rücktritt in Motten
Nach Streit mit Bürgermeisterin - Räte werfen hin
Der Riss zwischen Mottens Bürgermeisterin Katja Habersack (links) und der stellvertretenden Bürgermeisterin Ute Becker scheint nicht mehr zu kitten zu sein.
Foto: Archiv/Stephanie Elm, Grafik Micho Haller
Marion Eckert von Marion Eckert, Petra Heurich Saale-Zeitung
Motten – Eskalation im Mottener Gremium (Landkreis Bad Kissingen): Die stellvertretende Bürgermeisterin und sechs Ratsmitglieder erklären ihren Abgang.

Was für ein Paukenschlag im kleinen Motten: Ute Becker (Wählergemeinschaft Motten) und sechs Gemeinderäte der Wählergemeinschaft sind zurückgetreten. „Die kommunalpolitische Ausrichtung und besonders die Führung unserer Gemeindeverwaltung kann und werde ich so nicht mittragen. Da alle Versuche darauf Einfluss zu nehmen gescheitert sind, ziehe ich die Konsequenz und trete aus dem Gemeinderat zurück“, so die offizielle Erklärung der stellvertretenden Bürgermeisterin.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben