Nachhaltig trinken
So gut kommt Mehrweg in der Region an
Mit Recup-Bechern in der Bäckerei Schmitt ist das erste Mehrwegsystem großflächig im Landkreis vertreten.
Ellen Mützel
von Ellen Mützel Saale-Zeitung
LKR Bad Kissingen – Die Filialen vom „grünen Schmitt“ haben nun Mehrweg-Kaffeebecher, Einweg kostet sogar mehr. Greifen noch viele aus Gewohnheit zur Müllvariante?

Seit Jahren gibt es Mehrwegsysteme für Kaffeebecher und To-Go-Essen. Mit den Kaffeebechern von Recup bei den Filialen der Bäckerei Schmitt ist nun eines großflächig im Landkreis vertreten. Die Idee: Statt den Kaffee im Einwegbecher mitzunehmen und diesen dann im Müll zu entsorgen, können alle für einen Euro einen Becher leihen und in jeder Filiale, die Recup-Becher anbietet, wieder zurückgeben.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben