Grüne Energie
„Es ist irre, wie schnell das geht“
Das erste Windrad im Windpark Fuchsstadt steht bereits.
Ralf Ruppert
Ralf Ruppert von Ralf Ruppert Saale-Zeitung
Fuchsstadt – Nach Jahren der Planung, zwei Insolvenzen und der Sprengung der alten Türme werden die Windräder im Windpark Fuchsstadt nun in Rekordzeit gebaut.

Der Fuchsstädter Bürgermeister fühlt sich schon wie an Weihnachten: „Ich freue mich, dass jetzt alles so reibungslos geklappt hat“, kommentiert er den zügigen Bau der drei neuen Windräder auf der Gemarkung südlich des Ortes. Bei seinem Amtsantritt 2020 habe er einen dicken Ordner von seinem Vorgänger Peter Hart zum Thema Windpark übernommen. „Seit 2016 wird verhandelt“, berichtet Gerner. In seiner Amtszeit kamen dann noch zwei Insolvenzen dazu, schließlich stürzte ein baugleiches Windrad in Nordrhein-Westfalen ein.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.