Gerichtsurteil
Kinderpornografie weitergeleitet: Bewährungsstrafe
Kinderpornografische Inhalte hat ein 27-jähriger Afrikaner weitergeleitet. Dafür verurteilte ihn das Amtsgericht Lichtenfels.
Kinderpornografische Inhalte hat ein 27-jähriger Afrikaner weitergeleitet. Dafür verurteilte ihn das Amtsgericht Lichtenfels.
Foto: Silas Stein/dpa (Symbolfoto)
Lichtenfels – Ein 27-jähriger Afrikaner wurde vom Amtsgericht Lichtenfels zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Es lag eine Besonderheit in diesem Fall um Verbreitung kinderpornografischer Schriften vor. Denn wieso sollte ein Vater seinem Sohn Videos derartiger Vergehen zuschicken? Dieser Frage ging man am Dienstag im Saal 14 des Amtsgerichts nach. In seiner Heimat, sagte der angeklagte Afrikaner, schneide man Pädophilen die Füße ab. Eben darum könne er versichern, keine böse Absicht gehegt zu haben, als er zwei erhaltene Videos an Bekannte weiterleitete.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter