Christbaum-Spott
Marktplatz als "Gnadenhof für kranke Fichte"?
.Blick vom Marktplatz durch das lichte Geäst der Weihnachtsfichte aufs Rathaus.
Matthias Einwag
Matthias Einwag2 von Matthias Einwag Fränkischer Tag
Bad Staffelstein – Im Internet wird kräftig über den kränklichen Christbaum auf dem Staffelsteiner Marktplatz gespöttelt.

In einem der bekanntesten deutschen Weihnachtslieder wird der Tannenbaum so besungen: „O Tannenbaum, o Tannenbaum! Wie treu sind deine Blätter; du grünst nicht nur zur Sommerzeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit.“ Auf dem Staffelsteiner Marktplatz steht nun aber kein Tannenbaum, sondern eine Fichte. Deren „Blätter“ sind zwar grün, aber nicht mehr besonders zahlreich. Darüber wird seit Tagen in den sozialen Medien gespöttelt.Hämische Kommentare im NetzBei Dunkelheit sieht er gar nicht so schlecht aus, der Christbaum auf Marktplatz.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.