Archäologie
Wehrtechnische Raffinesse
Am Hang des Staffelbergs haben Archäologen nach Resten einer keltischen Toranlage gegraben, dem Zangentor. Nun wurden Ergebnisse und Rekonstruktionen zusammenfassend bei einer Veranstaltung des Landesamtes für Denkmalpflege vorgestellt.
Am Hang des Staffelbergs haben Archäologen nach Resten einer keltischen Toranlage gegraben, dem Zangentor. Nun wurden Ergebnisse und Rekonstruktionen zusammenfassend bei einer Veranstaltung des Landesamtes für Denkmalpflege vorgestellt.
Foto: Landkreis Lichtenfels/dpa
Bad Staffelstein – Vor mehr als 2000 Jahren stand am Staffelberg eine Siedlung der Kelten. Was Archäologen bei der Ausgrabung des Zangentors herausfanden.

Andreas Büttner bringt es auf den Punkt: „Es ist ein großes Dankeschön vom Bayerischen Landesamt für Denkmalschutz“, so der Referatsleiter für Bamberg zu all dem Geschehen, das von Samstag bis Sonntag in der Adam-Riese-Halle herrschte. Unter dem Begriff „Archäologie in Ober- und Unterfranken“ fand erstmalig seit den 80er Jahren und in dieser Größenordnung eine derartige Tagung statt, die 16 Fachvorträge nebst Exkursion, Museumsführung, Kaffeepausen, Abend- und Mittagessen bot.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal