Dilemma
Sporthallen weiter für Flüchtlinge in Bereitschaft
Seit 18. März steht die Graf-Stauffenberg-Halle für die Erstankunft für Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine bereit – genutzt wurden die Betten bislang nicht. Inzwischen wurden die Feldbetten durch Stockbetten ersetzt.
Foto: Stadtarchiv Bamberg, J. Schraudner
Lichtenfels – Der Schul- und Vereinssport muss für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zurückstehen. Manche Hallen werden zurückgebaut – in Bamberg noch nicht.

Seit mehr als zwei Monaten herrscht in der Ukraine Krieg. In Deutschland werden die Geflüchteten oft in Massenunterkünften untergebracht, bis sie eine dauerhafte Bleibe erhalten. Dafür wurden in vielen Städten und Landkreisen Sporthallen vorbereitet – die Erstanlaufstellen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.